• 3_Kinderturnen.jpeg
  • 20230909THD1395SSBW2048.jpg
  • 20230909THD1444SSBW2048.jpg
  • 20231014THD8374SSBW2048.jpg
  • 20231014THD9093SSBW2048.jpg

Tabellenführung verballert – TuS-Frauen verlieren in Häver

Gewogen und für zu leicht befunden: Im Spitzenspiel bei der SG Häver-Lübbecke müssen die TuS-Handballerinnen nach enttäuschender Leistung in eine 21:25-Niederlage einwilligen und fallen damit auf den dritten Tabellenrang zurück. Die zuvor komfortable Ausgangssituation im Meisterschaftsrennen ist futsch, der Aufstieg aus eigener Kraft nicht mehr zu schaffen.

Keine Ausreden: Der Ball war auch ohne Harz griffig genug, die Schiedsrichter waren gut, die Kulisse eines Spitzenspiels würdig. Nur der TuS war es nicht. Mit Kapitänin Mette Riechmann und der zuletzt starken Vanessa Taddigs mussten zwar Stammkräfte auf den Außenbahnen ersetzt werden und Kreisläuferin Carlotta Schütte quälte sich angeschlagen durch die Partie, aber das kann diesen kollektiven Auftritt nicht erklären, geschweige denn entschuldigen.

Dass der punktgleiche Herausforderer eine harte Nuss sein würde, dürfte allen Beteiligten klar gewesen sein. Die Mädels aus Häver sind im Saisonverlauf spielerisch gereift und haben zuletzt überzeugende Vorstellungen abgeliefert. Wenn es eng wurde, behielt das Team von Michael Schaaf die Nerven und wendete mögliche Niederlagen ab, so etwa im Heimspiel gegen Meißen oder auswärts in Stemmer und in Oberlübbe. Die Gastgeberinnen vor eine vergleichbare Herausforderung zu stellen, sollte den TuS-Mädels an diesem Abend nicht gelingen.

Dabei sind die Aufstiegsträume des TuS nicht mit einem lauten Knall geplatzt. Um im Bild zu bleiben, war es vielmehr ein Zischen, das von Anfang an leise und im Spielverlauf immer deutlicher zu vernehmen war. Bis zum 3:3 in der 10. Minute war es dem Ergebnis nach ein ausgeglichenes Spiel, aber die Körpersprache ließ schon zu diesem Zeitpunkt sehr zu wünschen übrig. Eigene Torerfolge wurden bestenfalls mit Erleichterung zur Kenntnis genommen, von Entschlossenheit oder Zuversicht kaum eine Spur. Das sah bei den Gastgeberinnen anders aus, die mit einem 3:0-Lauf Mitte der ersten Halbzeit auf 6:3 stellten.

Die Abwehr verschob nicht konsequent und bot dem Heimteam wiederholt aussichtsreiche Eins-gegen-Eins-Isolationen, die insbesondere Kira Ottensmeier zu nutzen wusste. Das Umschaltspiel kam entsprechend schwer in Gang, und wenn der Vorwärtsgang dann doch mal eingelegt war, wurde das Gaspedal nicht durchgedrückt.

Schwächen offenbarte der TuS auch im gebundenen Angriff. Spielsteuerung, Wurfentscheidungen und -auswahl, Konsequenz im Abschluss: Das war in allen Belangen zu wenig, um Zählbares aus der Sporthalle der Grundschule Quernheim zu entführen. Weil die Auslösehandlungen nicht auf den Punkt gespielt wurden, eröffneten sie in der gut eingestellten Defensive der Gastgeberinnen kaum Räume. In der Folge wurden zunehmend Einzelaktionen bemüht, denen wiederum häufig die nötige Geradlinigkeit fehlte. Alles wirkte verkrampft, zögerlich, stellenweise hasenfüßig.

Das größte Manko aber war mal wieder eines, das sich durch die gesamte bisherige Saison zieht wie ein roter Faden: Eine haarsträubend schlechte Chancenverwertung. Ohne die Leistung einer stark aufspielenden Janina von Behren im Tor der Gastgeberinnen schmälern zu wollen, sind 16 Fehlwürfe und fünf ohne Gegnerdruck weggeschmissene Tempogegenstoß-Gelegenheiten in Summe einfach indiskutabel.

Ein Aufsetzer, der über das Tor fliegt, kostet den Schützen nach international anerkannten Handballregeln eine Kiste Bier. Nachdem sich die TuS-Damen gleich vier davon gönnten, ist immerhin die Getränkeversorgung für die nächsten Wochen sichergestellt. Ebenso bezeichnend für das Dilemma: Den letzten eines halben Dutzends Strafwürfe musste schließlich Finnja Rohlfing zur Chefinnensache erklären, nachdem zuvor sowohl Rica Löwenstein als auch Laura Watermann das Runde nicht ins Eckige bekommen hatten.

Die Vorentscheidung fiel in den ersten zehn Minuten nach der Pause. Mühelos enteilten die Gastgeberinnen über 15:10 (35.) auf 18:11 (40.) und agierten fortan sicher und abgeklärt. Selbst ein Wechselfehler, der sie kurzzeitig in doppelte Unterzahl brachte, änderte daran nichts, auch weil in dieser Phase ein Siebenmeter nicht untergebracht werden konnte und zwei technische Fehler jeden Gedanken an eine Aufholjagd im Keim erstickten.

Am Ende gelang nur die minimale Schadensbegrenzung: die Tordifferenz so niedrig gehalten zu haben, dass in der Summe von Hin- und Rückspiel der direkte Vergleich den Ausschlag zugunsten des TuS geben würde. Damit das noch Bedeutung erlangen könnte, müsste die SG Häver-Lübbecke allerdings nochmal ins Stolpern geraten und die TuS-Frauen gleichzeitig alle verbleibenden Spiele gewinnen – was mit Leistungen wie dieser wohl kaum zu schaffen ist.

Die beste Nachricht der Woche ist eine, die angesichts der eigenen Ziele höchstens als ganz kleines Trostpflaster taugt: Der „Aufstieg des kleinen Mannes“, umgangssprachlich Klassenerhalt genannt, ist geschafft. Die TuS-Frauen werden der Spielzeit 2024/25 der neu geschaffenen OWL-Liga angehören. Bei noch zehn auszuspielenden Punkten ist ein Absturz in die Kreisliga, der im schlimmsten Fall noch den Tabellensechsten erwischen könnte, nicht mehr möglich.

TuS-Statistik: Feer, Hoffmann; Droste, Halwe (1), Löwenstein 6/1), Meier (1), Püfke, Rohlfing (7/1), Schmidtke, Schütte (1), Watermann (3/1), Westerhoff (2), Wittemeier

News

  • Donnerstag, 18 April 2024 16:55
    Sperrung der Parkplätze Sportzentrum Nettelstedt vom 18. - einschließlich 22. April
    Zum Schützenfest (20. - 21. April 2024) reisen ab dem 18. April die Schausteller an und die Aufbauarbeiten werden durchgeführt. Deshalb wurde die Sporthalle und der Parkbereich vom 18. April bis 22. April für Auf-/Abbauarbeiten und Festdurchführung durch den Schützenverein angemietet. Der Schützenverein bittet deshalb, in diesem Zeitraum nur den in der Anlage blau gekennzeichneten Parkstreifen zu nutzen.
  • Montag, 15 April 2024 16:00
    Revanche geglückt: TuS-Frauen distanzieren HSG Porta
    Die Scharte aus dem Hinspiel ausgewetzt, Tuchfühlung zur Tabellenspitze gehalten, Titelchancen gewahrt: Gegen die ersatzgeschwächte HSG Porta Westfalica hat der TuS Nettelstedt seine Hausaufgaben erledigt und das erste von erhofften drei „Endspielen“ im Schlussspurt der Bezirksliga-Spielzeit unerwartet deutlich gewonnen. Gestützt auf eine aggressive und lauffreudige Deckung wurde die HSG mit 37:19 (19:9) auf die Heimreise nach Veltheim geschickt. Das vorletzte Heimspiel der Saison sollte für die TuS-Mädels ganz im Zeichen der Wiedergutmachung für die fahrige Vorstellung im Hinspiel stehen, bei dem man in eine verdiente 26:32-Niederlage einwilligen musste. Die Sterne standen dabei günstig für eine erfolgreiche Revanche. Weil bei den Gästen neben Top-Shooterin Melanie Gritzan weitere Stammkräfte fehlten, mussten sie auf Personal aus der Zweitvertretung zurückgreifen, um die Bank zu füllen. Beim TuS hingegen war mit Ausnahme von Ami Westerhoff und Vanessa Taddigs die aktuelle Bestbesetzung vollständig an Bord.
  • Freitag, 05 April 2024 12:26
    Neu im Shop: Die Kollektion Hometown
    Die neue Kollektion Hometown ist da! 💥 Ein Must-Have für echte Fans, egal ob Groß oder Klein 🙌🏼 Entdecke Hoodie & T-Shirt in unserem Vereinsdesign für Männer, Frauen & Kids. Der ideale Begleiter für den Alltag, nach dem Training oder zum Anfeuern am Spieltag ⚡ tus-nettelstedt.fan12.de/kollektion-hometown/
  • Donnerstag, 04 April 2024 12:26
    Merchandise: Komm' in die Fan12 WhatsApp-Gruppe!
    Verpasse keine Fanshop-News mehr und komm' in die Fan12-WhatsApp-Gruppe! Dort bekommst du als Erstes News & Updates zu:✔️ neuen Vereinsaktionen✔️ neuen Produkten ✔️ Gewinnspielen ✔️ Shop-ÄnderungenWenn du die Glocke 🔔 aktivierst, bekommst du neue Nachrichten direkt angezeigt. LINK ZUR WHATSAPP-GRUPPE
  • Mittwoch, 03 April 2024 10:25
    Kindertrainerzertifikat speziell für Frauen und Mädchen
    Der Fußballkreis Herford bietet in Kürze einen 2-tägigen Lehrgang speziell für Frauen / Mädchen an.Genauere Informationen findet ihr unter diesem Link:https://www.dfbnet.org/coach/FLVW/goto/education/offers/details/0123456789ABCDEF0123456700004130/02OFA0FNR0000000VS5489B7VTOR2JEODer Fußballkreis Lübbecke bietet ebenfalls ein Kindertrainerzertifikat an, dieser Lehrgang startet aller Voraussicht nach direkt nach den Sommerferien. Für weitere Informationen und Rückfragen steht Sascha Dauks zur Verfügung. Es werden Händeringend Trainer- und Betreuer für unseren Nachwuchsbereich gesucht!Wir brauchen spätestens ab Sommer Unterstützung um unsere Jugend-Mannschaften personell so aufzustellen, dass eine Betreuung während der Saison gewährleistet werden kann.Wenn Interesse besteht, meldet Euch doch einfach bei unserem Jugendkoordinator Sascha Dauks zwecks Aufgabenumfang und Konditionen. Also meldet Euch!Die Jugend braucht Unterstützung
  • Montag, 01 April 2024 12:06
    Merchandise: Ostereiersuche im Fanshop
    Die Ostereiersuche beginnt! 🐣 Bis Montag könnt ihr drei Ostereier im Shop finden und euch 10% Rabatt auf alle Fanprodukte sichern. Der Rabatt kann nur am Ostermontag (01. April) eingelöst werden. Frohe Ostern & eine erfolgreiche Ostereiersuche! 🐰 Zum Shop: tus-nettelstedt.fan12.de/
  • Sonntag, 17 März 2024 13:21
    Lachs zum Abendbrot: TuS-Frauen besiegen Petershagen/Lahde klar
    In neuen Trikots verliert man nicht. Das war schon immer so und behielt auch am Samstagabend Gültigkeit. So wahrten die Handballfrauen des TuS mit einem ungefährdeten 35:15-Heimerfolg über die Verbandsliga-Reserve der HSG Petershagen/Lahde ihre Chancen im Meisterschaftsrennen und pirschen sich vor der Osterpause und dem Saison-Schlussgalopp in Lauerposition hinter Spitzenreiter Stemmer vor.
  • Donnerstag, 07 März 2024 20:02
    Neue Trikots für die D-Mädchen – Wir sagen „Vielen Dank“
    Die großzügige Unterstützung der Firma Prime Systems GmbH aus Löhne sorgte für strahlende Augen bei den D-Mädchen der Fußballabteilung. Diese hatte den Nachwuchsfußballerinnen einen neuen Trikotsatz zur Verfügung gestellt, der auch gleich beim erstmals ausgetragenen Hallenmasters für Juniorinnen präsentiert werden konnte. Die Mädels nehmen am Spielbetrieb der neu gegründeten OWL-Nord-Liga der Kreise Lübbecke, Minden, Herford und Bielefeld teil und würden sich über weitere fußballbegeisterte Mädchen zur Verstärkung des Teams freuen. Für interessierte Mädchen und deren Eltern steht Jugendkoordinator Sascha Dauks unter 0171/2490849 oder sascha.dauks@tus-nettelstedt.de für Fragen zur Verfügung und bedankt sich für das Engagement und die Förderung des Mädchenfußballs.
  • Donnerstag, 07 März 2024 19:56
    Merchandise: Die Kollektion Wavy und 15% Rabatt zum Weltfrauentag
    Wir feiern den Weltfrauentag! Zeit uns bei unseren Vereinsmitgliederinnen zu bedanken ❤️ Mit dem Code women15 schenken wir euch 15% Rabatt auf alle Produkte in der Kategorie Damen und Girls. Der Code ist vom 08. bis 10. März einlösbar. Happy Women's Day & happy Shopping! 🎉 Zum Shop:tus-nettelstedt.fan12.de/ Neu im Shop: Die Kollektion WavyDie neue Kollektion Wavy im Vereinsdesign ist da! 💥 Das Oversized Shirt & der Sweater in Premium Qualität sind ein absolutes Must-Have, wenn dir hochwertige Qualität und ein guter Fit wichtig sind. Die Produkte bestehen aus 100% Bio-Baumwolle, wurden fair produziert und sind on top vegan ♻️ Also worauf wartet ihr noch – holt euch unseren Vereinslook im Retro-Design!tus-nettelstedt.fan12.de/kollektion-wavy/
  • Montag, 04 März 2024 12:47
  • Sonntag, 18 Februar 2024 20:00
  • Sonntag, 11 Februar 2024 14:28
  • Freitag, 09 Februar 2024 14:19
  • Freitag, 09 Februar 2024 12:21
  • Freitag, 09 Februar 2024 10:49
  • Mittwoch, 07 Februar 2024 18:29
  • Sonntag, 04 Februar 2024 17:46
  • Montag, 29 Januar 2024 14:25
  • Samstag, 27 Januar 2024 23:56
  • Sonntag, 21 Januar 2024 15:25

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.