Ein Zeichen gesetzt

Nach der unglücklichen Niederlage im Hinspiel gegen die TSG Altenhagen/Heepen II hatten wir uns richtig was vorgenommen für das Rückspiel am Samstag.

Olli konnte in der Anfangsphase gleich ein paar Bälle halten und wir setzten uns bis zur 6. Minute auf 4: 1 ab. Durch schnelles Spiel nach vorne stand es 6 : 2 nach 10 Minuten und 8 : 5 nach 14 Minuten.
Die Schiedsrichter pfiffen nun zwei Stürmerfouls und einen weiteren technischen Fehler gegen uns und die routinierten Altenhagener konnten in der 16. Spielminute zum 8 : 8 ausgleichen.



Bis zur Halbzeit konnte sich kein Team mehr als ein Tor absetzen und so stand es auch leistungsgerecht 17 : 17  zur Pause.

Basti erzielte bis zu diesem Zeitpunkt allein 10 Tore.

Im zweiten Spielabschnitt konnte sich Altenhagen erstmals nach 40 Minuten auf zwei Tore absetzen. Malte erhielt nun eine Rote Karte nach einem Foul an Henrik Ortmann, aber wir kassierten keinen weiteren Gegentreffer in den zwei Minuten Unterzahl, sondern erzielten durch Waldi und einen Tempogegenstoß von Flo den 25 : 25 Ausgleich.

Jetzt ging noch mal ein Ruck durch unsere Mannschaft. Hier gewinnt nur der TuS. Die Mannschaft steigerte sich in einen wahren Spielrausch und nach 49 Minuten führten wir mit 31 : 27 durch sechs verschiedene Torschützen.

In der 51. Spielminute, es stand 31 : 28, traute ich meinen Augen nicht. Nach einem Foul an Henrik Ortmann erhielten Flo (direkt rot) und Waldi (rot nach der dritten Zeitstrafe) eine Rote Karte für die Aktion. Zwei Rote Karten für eine Aktion und Maltes Rote Karte vorher kann man auch diskutieren.

Die Altenhagener waren wahrscheinlich selbst so überrascht den Gegner so dezimiert zu sehen und brachten es deshalb in den zwei Minuten doppelte Überzahl zu keinem Torerfolg. Olli machte hinten mit nur 4 Abwehrspielern dicht.

Jetzt war Stehvermögen gefragt.

Die Zuschauer standen Kopf, die drei ausgeschlossenen Spieler auf der Tribüne drehten am Rad, aber ihre verbliebenen Mannschaftskollegen spielten nach dem 31 : 29 Anschlusstreffer durch den bärenstarken Altenhagener Mittelmann das Spiel über 33 : 30 drei Minuten vor Schluss cool zum 36 : 31 Endstand nach Hause.

Die letzten 6 Tore wurden alle durch die junge Garde (Freddy 2, Niklas, Flo vor seiner Aktion, Peter und Ben) erzielt. Hatten die ihren Kopf denn dabei ein- oder ausgeschaltet?

Ich kann der gesamten Mannschaft nur ein Kompliment für diese Einstellung machen.

Aus dieser Mannschaft möchte ich aber noch Freddy durch seine starke Abwehrleistung gegen Henrik Ortmann und drei wichtigen Toren in der Endphase des Spiels, Basti der uns in der ersten Halbzeit durch seine vielen Tore im Angriff fast allein im Spiel hielt und Olli wegen seiner überragenden Leistung am Anfang und besonders am Ende das Spiels hervorheben.

Durch den Sieg haben wir jetzt erstmal ein kleines Polster auf den vierten Tabellenplatz geschaffen. Aber das Ziel soll jetzt ganz klar der zweite Tabellenplatz sein.

Am Wochenende geht es jetzt zu SG Bielefeld II, die wir auf keinen Fall unterschätzen dürfen.

Aber mit der richtigen Einstellung holen wir uns die Punkte.

Kader: Manuel Nottmeier, Oliver Schütte, Peter Grote 4, Sebastian Grothe, Frederic Hinz 5, Florian Neumann 3, Ben Schmidtpott 1, Marc Schnepel, Malte Schürmann 2, Niklas Voigt 1, Thorsten Waldmann 2, Sebastian Winkler 13/3, Jens Witting 5

2 Min: Freddy, Flo, Malte, 3 x Waldi    
Gelb: Freddy, Malte  Rot: Flo, Malte und Waldi

TuS Nettelstedt auf Facebook

Der TuS auf Instagram

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok