Nettelstedt II 22:18 beim Schlusslicht

Lübbecke (rath/wib). 22 Treffer reichten dem TuS Nettelstedt II, um auch ohne Trainer bei Schlusslicht Vorwärts Wettringen II zu gewinnen.

Vorwärts Wettringen II – TuS Nettelstedt II 18:22 (10:10). Für Sebastian Winkler übernahm Nina Hucke die Regie auf der TuS-Bank und wurde von Janine Meyer unterstützt. Es entwickelte sich eine hektische Partie, in der Nettelstedt lange Probleme hatte mit der wechselnden Kurzdeckung der Gastgeberinnen gegen den Rückraum klarzukommen. Durchgang eins verlief mit wechselnden Führungen völlig ausgeglichen. Nach der Pause agierten die Gäste ohne Kreisläufer, bekamen damit etwas mehr Ordnung in ihr Angriffsspiel und setzten sich sukzessive ab. Zudem steigerte sich Janina Kaiser im Tor der Nettelstedterinnen. „Insgesamt eine geschlossene Mannschaftsleistung“, resümierte Nina Hucke.

TuS Nettelstedt II: Kaiser, Bulk, Oevermann; von der Ahe (6), Stahnke (7/3), Heitmann (2), C. Hucke (2), Olbrich (1), Horstmeier (2), Kaufmann (2), Brune, Kottkamp, Schlotzhauer.

Quelle: Neue Westfälische Lübbecke

TuS Nettelstedt auf Facebook

Der TuS auf Instagram

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok