Meyer zieht’s nach Minden-Nord

FRAUENHANDBALL: Trainer in der Verbandsliga

Lübbecke (wib). Jerry Meyer, zuletzt bei der Ende Oktober vom Spielbetrieb abgemeldeten Oberligamannschaft des TuS Nettelstedt tätig, übernimmt in der kommenden Saison wieder eine Aufgabe im Frauenhandball. Der 46-Jährige wechselt zum HSV Minden-Nord, wo er Nachfolger des zum Serienende ausscheidenden Dirk Aumann als Trainer der in der Frauen-Verbandsliga spielenden zweiten Mannschaft wird.

An seinem neuen Standort Stemmer arbeitet Jerry Meyer Hand in Hand mit Stefan Kleine, der bei HSV Minden-Nord die Nachfolge von Rainer Niemeyer als neuer Trainer der Frauen-Drittligamannschaft antritt. Meyer und Kleine, für den es die erste Station im Seniorenbereich wird, kennen sich aus ihrer gemeinsamen Tätigkeit bei der JSG NSM-Nettelstedt. Kleine feierte dort mit der weiblichen A-Jugend in der Saison 2011/12 die Westfalenmeisterschaft.

„Das Konzept hat mich überzeugt. Ich habe in den vergangenen beiden Jahren viel mit jungen Spielerinnen gearbeitet und gemerkt, dass mir dies Spaß macht“, erläuterte Jerry Meyer seine Beweggründe und verwies darauf, dass in der U23-Mannschaft auch talentierte A-Mädchen an den Seniorenbereich herangeführt werden sollen. „Außerdem ist es eine sehr interessante Klasse mit vielen Derbys“, ergänzte Jerry Meyer.

Dabei trifft er in der Saison 2013/14 in der Frauen-Verbandsliga im Prinzip auf seine alte Mannschaft. Diese geht nach dem Oberliga-Abstieg eine Klasse tiefer als TuS Nettelstedt I an den Start, während der TuS Nettelstedt II in die Frauen-Landesliga absteigt und dort neu formiert werden soll.

[IMG=center]http://www.tus-nettelstedt.de/images/stories/Handball/15_februar_2013.jpg"/>

Wechsel perfekt: Trainer Jerry Meyer.

FOTO: WILFRIED BRASE

Quelle: Neue Westfälische Lübbecke

TuS Nettelstedt auf Facebook

Der TuS auf Instagram

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok