»Eine überragende Veranstaltung!«

Handball: Westfalens größtes Handballspielfest für Grundschulen in Nettelstedt begeistert 400 Kinder, Lehrer und Zuschauer
Nettelstedt/Kreis Minden-Lübbecke (tz). Es ist das Größte. Nicht nur das größte Handballspielfest Westfalens, sondern auch für die teilnehmenden Kinder das Größte.
Handballspiele, Tauziehen, Laufen, dazwischen auf die Hüpfburg oder auch mit den Bundesliga-Stars des TuS N-Lübbecke sprechen: Der Handball-Kreis hat die Veranstaltung in Kooperation mit dem TuS Nettelstedt und der JSG NSM-Nettelstedt zum dritten Mal seit 2012 ausgerichtet und erneut ein perfektes Paket geschnürt.
»Hier geht es darum, die Kinder für Bewegung zu begeistern, die Vielseitigkeit ist dabei das zentrale – ob die Kinder dann Fußball, Volleyball oder Wassersport machen oder Handball, ist doch egal«, freute sich Fido Gast als Vertreter des Kreises Minden-Lübbecke. »Das ist eine überragende Veranstaltung, im Kreis einzigartig!«
Begeistert war auch Zlatko Feric. Der Manager des TuS N-Lübbecke war gestern als Privatmann auf dem Nettelstedter Sportplatz – sein Sohn Matja gehörte zu den Teilnehmern. »Die Liebe zum Sport ist in dem Alter ganz wichtig«, unterstrich der ehemalige Profisportler. Die Papa-Rolle hatte auch TuS-Trainer Aaron Ziercke gestern inne – sein Sohn Jesper (»Ich wünsche ihm die Physis vom Vater und das Ballgefühl der Mutter – aber nicht andersherum...«) war für die Grundschule Petershagen im Einsatz.
Als Schiedsrichter und Spielleiter fungierten die Bundesliga-Stars René Gruszka und Roman Tauabo, dazu war auch Bundesliga-Co-Trainer »Schorse« Borgmann im Einsatz. Der lieferte auch den Satz des Tages, als er von einer Spielerin gefragt wurde, wie der Spielstand sei: »Weiß ich nicht – ist aber auch egal!« Der Spaß an der Bewegung und am Handball im Speziellen stand gestern schließlich im Vordergrund. Dass am Ende die Gesamtsieger in diesem sportlichen Dreikampf aus Handball, Tauziehen und Sprints gekürt wurde, freute die Sieger – war aber ausnahmsweise nebensächlich. Gewonnen haben in den einzelnen Klassen: Michael-Ende-Schule I, Grundschule Am Wiehen II, Grundschule Hille III, Grundschule Gehlenbeck II, Espelkamp-West I, Astrid-Lindgren, Hohenstaufen II und die Grundschule Nordhemmern, deren Teams im Finale der Viertklässler standen und sich auf einen geteilten ersten Platz einigten.
Quelle: Westfalen-Blatt Lübbecke vom 29. Juni 2017
Spieflest3
Team-Sprints gehörten auch zum Spielfest-Programm.
Spielfest1
Legendentreffen am Rande des Spielfestes: (von links) Zlatko Feric, Fido Gast und Aaron Ziercke.
Spielfest2
Torjäger: Matja Feric, Sohn von Manager Zlatko Feric.
Spielfest3
Stars im Einsatz für die Talente: Roman Tauabo.
Spielfest4
Auch Tauziehen gehörte zum Wettbewerb.

TuS Nettelstedt auf Facebook