Spielberichte

Fußball-Kreisliga: Sieg auf Kunstrasen zu ungewöhnlicher Stunde

Vergangenen Freitag erreichte den Mannschaftsverantwortlichen Sascha Dauks die Nachricht, dass der Rasenplatz im Albert-Pürsten-Stadion seitens der Stadt gesperrt wurde und das Spiel gegen die Reserve vom Pr. Espelkamp auf Kunstrasen stattfinden müsste. Soweit so gut... Einhergehend mit dem Spielortwechsel erfolgte jedoch auch eine Änderung der Anstoßzeit von 13:00 Uhr auf 17:00 Uhr, da zur Mittagszeit auf dem Kunstrasenplatz in Espelkamp wohl nicht gespielt werden durfte/konnte?! Nach kurzer Rücksprache mit der Mannschaft wurde die sonntägliche Abendplanung über den Haufen geworfen und man freute sich auf das erste Meisterschaftsspiel nach 19 Wochen bzw. 133 Tagen.

Nach einer kurzfristigen Krankmeldung musste am Sonntag nochmal schnell am Kader gebastelt werden und so erklärte sich der Kapitän der III. Mannschaft Pierre Manns schnell bereit in die Bresche zu springen. So wurde dank  Sebastian "Sebe" Kipp und seinem PS-Boliden noch kurzerhand die bereitstehende Sporttasche organisiert. Nachdem alle dann am Albert-Pürsten-Stadion eintrafen (Umkleiden stehen am Kunstrasenplatz noch nicht zur Verfügung) einigte man sich mit dem Gastgeber noch schnell über die Trikotfarbe. So überließen wir freundlicherweise den Preußen die Trikotfarbe rot/schwarz und griffen selbst auf unsere neuen Ausweichtrikots zu. Schnell umgezogen, zum Kunstrasenplatz gefahren, kurz warmgemacht und pünktlicher Anpfiff.

Nach einigem hin und her war es dann Julian Granzow der in der 12 Spielminute goldrichtig stand und unbedrängt den Spielball ins gegnerische Tor einnetzte. Jubel bei den Nettelstedtern, Frust beim gegnerischen Keeper. Unsere Abwehr wurde konstanter und so ließ man dem Gegner wenig Möglichkeiten, versuchten selbst jedoch immer wieder einen Angriff erfolgreich abzuschließen. In der 45. Minute kurz vorm Halbzeitpfiff gelang es dann dem eingewechselten Pierre Manns nach schönem Zuspiel durch die Mitte den Ball zum 0:2 einzunetzen. Für die kurzfristige Aushilfe hatte er sich das auch redlich verdient.

In der zweiten Halbzeit sollte es dann so weitergehen, dem Gegner keinen Platz lassen und selbst die nötigen Akzente nach vorne setzen. In derr 65. Minute gelang es dann auch Malte Schnau mit einem sehenswerten Fernschuss den weit herausgekommenen Keeper zu überwinden... 0:3. Binnen 12 Minuten ging es dann nochmal heiß her. Zunächst erhöhte Yannik Drees auf 0:4, ehe der Gastgeber auf 1:4 verkürzte. Vier Minuten später dann die gelb/rote Karte für Florian Vorkauf nach wiederholtem Foulspiel. Trotz Unterzahl gelang es unserem Team ebenfalls durch Yannik Drees wieder auf 1:5 zu erhöhen. In der letzten Spielminute sah der Unparteiische allerdings noch ein Handspiel eines Nettelstedters nach einem Eckstoß... Elfmeter! Dieser wurde beinahe von Kevin Lenz gehalten. Endstand nach 90. Minuten somit 2:5.

Das nächste Spiel wird dann hoffentlich am 19. März um 15:00 Uhr in Nettelstedt angepfiffen. Die Mannschaft würde sich auf jede mögliche Unterstützung an der Seitenlinie sehr freuen.

Aufstellung:
Lenz - Hölzermann - Schwarze - Vorkauf - Meyer - B. Marx - Durmaz - J. Marx - Drees - Granzow - Schnau - Kipp - Manns - Schnepel